8. März - Weltfrauentag: Nelken für Frauen in Öhringen und Schwäbisch Hall

Ein Meer an roten Nelken gab es am 8. März zum internationalen Frauentag in den Innenstädten von Öhringen und Schwäbisch Hall von unseren ASF-Frauen. Versehen mit Versen und Zitaten, wurden sie als Wertschätzung für Frauen an diesem sonnigen Frühlingstag verteilt. Vielen Dank an alle, die an der Aktion teilgenommen haben!

Nelken für Frauen am Weltfrauentag
Unsere Botschaften zum 111. Weltfrauentag

Am Dienstag, den 8. März, ist 111. Internationaler Frauentag.

Auch die Hohenloher und Schwäbisch Haller AsF Frauen sind dabei und wollen sich mit Frauen solidarisieren. Mit der Aktion "Nelken für Frauen", verteilen sie Blumen mit einem kleinen schriftlichen Gruß. Willst du uns bei der Aktion unterstützen und Frauen mit einer Blume beschenken?

In Schwäbisch Hall ist am 8. März Treffpunkt im Cafe Samocca im Kocherquartier um 16:00 Uhr. In Öhringen ist ebenfalls um 16:00 Uhr Treffpunkt vor dem Rathaus. Komm vorbei!

In vielen Ländern werden am 8. März Zeichen für Frauen und ihre Rechte gesetzt. Das Motto des Weltfrauentags 2022 lautet "Break the Bias"- Brecht die Vorurteile. Gekämpft wird gegen Diskriminierung, Vorurteile und Stereotypen und für Gleichberechtigung. Wir haben uns dazu auch Gedanken gemacht und die Nelken jeweils mit einer kleinen individuellen Text-Botschaft versehen.

P.S. Am 7. März erinnert der Equal Pay Day an den immer noch nicht gleichen Lohn von Frauen und Männern.

Geldbeutelwäsche auf Nummer Sicher, Politischer Aschermittwoch im Freien

Die Aschermittwochsrede hält der Bundestagsabgeordnete Kevin Leiser

Geldbeutelwäsche auf Nummer Sicher, Politischer Aschermittwoch im Freien

Um 17.30 Uhr stehen Bürsten und Wäscheleine am Kirchbrunnen im Ortskern von Niedernhall bereit.

Der SPD-Kreisverband Hohenlohe und der Ortsverein Niedernhall wollen den politischen Aschermittwoch nicht absagen sondern unter das aktuelle Motto stellen.

Auch das Geldbeutelwaschen sehen die Sozialdemokraten dieses Mal nicht als lustig an, sondern es soll als Signal gegen Aggression und Krieg gesehen werden. Der Bundestagsabgeordnete Kevin Leiser wird in seiner Rede auf die aktuelle Lage eingehen und aus Berlin berichten. Treffpunkt bleibt der Brunnen vor der Niedernhaller Kirche um 17.30 Uhr.

In Hohenlohe und in Niedernhall ist die Betroffenheit über den Angriff sehr groß, denn es besteht eine Beziehung zur Ukraine. Zwei Mal war eine ukrainische Volkstanzgruppe hier zu Gast und die Winzertanzgruppe war 1996 auf Gegenbesuch in Kirowograd.

Das anschließende Treffen zur Kartoffelsuppe in der Rose kann leider aus Sicherheitsgründen nur unter der 2G-Regelung stattfinden.

Auf Facebook

Spenden